22194 – Japanische Keramik – von der Teeschale zur Teezeremonie mit Shozo Michikawa

22194 - Japanische Keramik - von der Teeschale zur Teezeremonie mit Shozo Michikawa

Wann

13. Juni 2022-17. Juni 2022    
10:00-17:30

Buchungen

Buchungen geschlossen

Wo

LEHMHUUS Töpferschule
Neuhofweg 50 , Aesch /BL, 4147

Event Type

Ihr Kursleiter: Shozo Michikawa


Shozo Michikawa ist 1953 in Hokkaido, dem nördlichsten Teil Japans, geboren. Nach beenden des Studiums auf der Aoyama Gakuin University 1975 verlegte er den Standort seines keramischen Schaffens nach Seto, Aichi. Seine intensive Ausstellungstätigkeit erstreckt sich über Japan, die Philippinen, die Mongolei, Frankreich, U.S.A. und Grossbritannien.

Geeignet für Anfänger und Fortgeschrittene (max. 10 Personen)

Video: Shozo Michikawa
https://www.youtube.com/watch?v=KxJrIoEn__o&feature=youtu.be
https://www.youtube.com/watch?v=9dlBDVpeX_8
https://www.youtube.com/watch?v=kCOgDpReUcQ

Japanische Ästhetik von Shozo Michikawa.

In diesem 5 Tage Workshop werden Sie am ersten Tag eine eigene Teeschale nach Raku und Shino Art herstellen. Am fünften Tag geniessen Sie eine japanische Teezeremonie mit Ihrer hergestellten Teeschale. Vom 2-5 Tag Drehen von skulpturalen Gefässformen.

Shozo Michikawas zeigt Ihnen in diesem Workshop, nebst den Teeschalen, wie er seine gedrehten, skulpturalen, poetischen, ausdruckstarken Formen und Oberflächen erreicht. Seine Arbeitsweise, ausgehend von der Töpferscheibe den Ton zu deformieren, zu schneiden und zu Facettieren ist einzigartig. Die japanische Einstellung zur Kunst und damit auch zur Keramik ist sehr verschieden von der europäischen Keramik. Aus dem kulturellen und spirituellen Hintergrund wird Ton als Teil der Natur betrachtet. Der japanische Keramiker will meistens künstlerische Objekte schaffen die perfekt mit der Natur harmonieren.
Das ist auch der Hintergrund von Shozo Michikawas Keramik.

Die Kursteilnehmer probieren das Gezeigte aus, pro Teilnehmer steht eine elektrische Töpferscheibe zur Verfügung.
Bilder und Filme ergänzen den Unterricht.

Die Unterrichtssprache ist Englisch mit japanischem Akzent, sowie mit Händen und Füssen.

Voraussetzung für den Kurs ist Erfahrung im Arbeiten mit Ton, Grundkenntnisse im Drehen sind von Vorteil.

Im Preis inbegriffen: Material, Ton und das Rohbrennen der Arbeiten (inkl. Teeschalen Brand).

Lesen Sie hier die Anmeldebedingungen für Kurse!

Buchungen

Buchungen sind für diese Veranstaltung nicht mehr möglich.