Lehmhuus Töpferschule

Drehen auf der Töpferscheibe

Ein Jahrtausend altes Handwerk, das die Menschen bis heute fasziniert.

Die älteste Töpferscheibe wird auf etwa 3000 v. Chr. datiert und stammt aus Mesopotamien. Oft wird daher den Sumerern die Erfindung der Töpferscheibe zugeschrieben. Auch in Ägypten und bei den Griechen war die Töpferscheibe seit dem 3. Jahrtausend v. Chr. bekannt. Möglicherweise wurde dort die fussbetriebene Töpferscheibe erfunden. Es gibt nicht viele Funde von Töpferscheiben, aber eine Reihe von Darstellungen, unter anderem auf ägyptischen Gemälden, die Töpfer bei der Arbeit zeigen.

Das Drehen und Abdrehen auf der elektrischen Scheibe fasziniert immer wieder und gehört einfach zur täglichen Arbeit der Töpfer*innen und Keramiker*innen. Einfach? Nicht gerade, aber durchaus lernbar. Hier geben unsere Kursleiter*innen Hilfestellung. Für manche bedeutet dies Drehen von Zylindern, Schalen, Bechern mit gleichmässigen Wandstärken, für andere das Herstellen besonders schwieriger Formen oder grossformatigen Vasen. Mit fachkundiger Hand führen die Kursleiter*innen vor, geben exakte Arbeitsanweisungen und führen so die Teilnehmer*innen zu ihren gewünschten Zielen.

Eindrücke aus unseren Drehkursen:

5 Tage Drehen an der Töpferscheibe

Mit Kursleiterin Sandra Häuptli

Der Kurs fünf Tage intensives Drehen ermöglicht jedem Teilnehmer seine Kenntnisse in dieser komplexen Technik deutlich zu vertiefen. Egal ob Anfänger oder fortgeschritten in diesem Kurs kann auf jeden individuell eingegangen werden.

Drehen an der Töpferscheibe

Mit Kursleiterin Sandra Nitz

Während des zweitägigen Kurses steht jeder Teilnehmerin und jedem Teilnehmer eine elektrische Töpferscheibe zur Verfügung. Gearbeitet wird mit verschiedenen Tonsorten und unterschiedlichen Töpferscheiben, um eine vom Material unabhängige Fertigkeit zu erlangen. In diesem Drehkurs gibt es auch die Möglichkeit neben dem Standard Drehton, das Drehen mit Porzellan auszuprobieren.

Rund und Oval – gedreht und gebaut

Mit Kursleiterin Susanne Lukacs-Ringel

Susanne Lukacs-Ringel zeigt in diesem Kurs wie „ohne Boden“ gedrehtes verformt, Tonplatten geprägt, lederharte Oberflächen geritzt, kanneliert, gestempelt und schlussendlich zusammenmontiert werden. Sie werden ihre eigenen Stempel herstellen, welche zuerst gebrannt und anschliessend im Kurs angewendet werden um die Objekte zu gestalten.

Lehmhuus Töpferschule

Die nächsten Drehkurse:

Mrz 2024

24108 - 3 Tage Drehen an der Töpferscheibe mit Nadja Pfeuti
15. März 2024-17. März 2024 von 10:00-17:00
24115 - "Durchgedreht" zwei Intensive Wochenende mit Aschi Rüfenacht
22. März 2024-24. März 2024 von 9:30-17:00
24121 - 5 Tage Drehen an der Töpferscheibe mit Sandra Häuptli
25. März 2024-29. März 2024 von 9:30-16:30

Apr 2024

24119 - Drehen an der Töpferscheibe mit Sandra Nitz
20. April 2024-21. April 2024 von 9:30-16:30

Mai 2024

24125 - Drehen an der Töpferscheibe mit Andreas Rührnschopf
4. Mai 2024-5. Mai 2024 von 9:30-17:00
24133 - 5 Tage Drehen an der Töpferscheibe mit Sandra Häuptli
20. Mai 2024-24. Mai 2024 von 9:30-16:30
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
M
D
M
D
F
S
S
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
1
2
3
4

Wir hoffen wir haben Ihr Interesse für einen unserer Kurse geweckt und freuen uns auf Ihre Anmeldung.